zwanzichfuffzehn E044 – „Killing American Hilda“

Nach einer ausgedehnten Sommerpause, die zum Reisen und Seriengucken genutzt haben, haben wir uns wieder vor den Mikros versammelt und erfreuen uns an neuer Serienkost.

Zunächst bringen wir Claire die Grundlagen von Doctor Who näher, die die neue Staffel (Trailer) genutzt hat, um auf den Who-Zug aufzuspringen und ein wenig verwirrt war. Wie lange sie dran bleibt, wird sich zeigen.

Robert hat Mayans M.C. (Trailer) gesehen, die Spin-Off Serie zu Sons of Anarchy und ist bisher ganz angetan.

Claire stellt uns Killing Eve (Trailer) vor, eine Buchverfilmung von BBC America über die Jagd einer MI5 Agentin nach einer Auftragsmörderin. Die Diskussion bleibt weitesgehend spoilerfrei.

Kathi hat sich auf Netflix von Hilda (Trailer) verzaubern lassen. Die Animationsserie basiert auf einem von Kathis Lieblings Comics und soviel sei verraten: Sie findet die Umsetzung extrem gelungen.

Ganz im Gegensatz zu American Gods (Trailer), was Robert im Urlaub gesehen hat und obwohl er großer Fan der Buchvorlage von Neil Gaiman ist, hatte er mit der Serienumsetzung einige Probleme. (Dass das Buch in Wahrheit nur knapp 500 Seiten hat, anstatt der im Podcast aus Übertreibung behaupteten 2000, wissen wir übrigens :)) Für die Diskussion von American Gods sei eine minimale Spoilerwarnung ausgesprochen, da sich hier leider ein paar kleinere Story-Spoiler nicht vermeiden ließen, um ein paar grundsätzliche Probleme zu erklären.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:31 – Doctor Who
00:22:32 – Mayans M.C.
00:30:11 – Killing Eve
00:47:09 – Hilda
01:15:17 – American Gods
01:36:17 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E043 – „Fastest Alien Melrose-Diet“

Es ist Sommer und wie das im Sommer so üblich ist, ist es gerade etwas mager auf dem Serien-Markt. Außerdem ist parallel gerade Fußball WM und die will ja auch irgendwie geguckt werden.

Trotzdem haben wir ein paar Serien mit im Gepäck, einige gut andere eher nicht so. Claire hat sich, wider dem Sommer, mit eher schwerer Kost herumgeschlagen und bringt mit Patrick Melrose (Trailer) eine Serie mit, die eine Umsetzung einer autobiographischen Buchreihe einer schwierigen Kindheit und ihrer Folgen ist.

Als Kontrastprogramm gibt es anschließend Dietland (Trailer), ebenfalls eine Buchumsetzung über den Kampf gegen Schönheitsideale und soziale Ungerechtigkeiten mit etwas anderen Mitteln.

Kathi hat sich an Serie über die ganz frühen Anfänge von Profilern im New York des späten 19.Jahrhunderts gemacht und sich The Alienist (Trailer) angesehen. Leider hat Ihr das Ganze nicht so richtig gefallen. Hier klare Warnung vor Spoilern!

Robert hat sich sein Programm mal von Netflix diktieren lassen und hat mit Fastest Car (Trailer) ein nicht ganz klassisches Auto Magazin gesehen und versucht zu erklären warum und was genau ihn daran gereizt hat.

Dazu noch ein paar abschweifende Diskussionen über verschiedenste Serien, Fußball und eine posthume Empfehlung für Parts Unknown (Trailer) von Anthony Bourdain.

Habt Ihr eventuell (gute) Fußball-Serien, die Ihr uns empfehlen könnt? Uns ist keine einzige eingefallen.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:13:05 – Patrick Melrose
00:23:15 – Dietland
00:36:56 – The Alienist
00:54:57 – Fastest Car
01:08:41 – Parts Unknown
01:11:23 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E042 – „Wild Wild Carbon Feud“

Nachdem uns ein paar Urlaube und grundsätzlich das Leben ein paar Wochen länger auseinandergehalten haben als uns lieb gewesen ist, haben wir ein wenig Aufholbedarf.

Die unerwartet fesselnde Netflix Doku Mini-Series „Wild Wild Country“ (Trailer) erzählt die Geschichte der Rajneeshpuram Gemeinschaft, einer indischen Sekte, die sich nach ihrer Vertreibung aus Indien in Oregon in den USA ansiedelt.

Damit haben wir aber noch nicht genug Reallife Drama, denn mit „Feud“ (Trailer) zeigt uns Claire die Geschichte der Produktion von „What Ever Happened to Baby Jane?“ (IMDb) und den zwei Hollywood Diven Bette Davis und Joan Crawford.

Zum Ausgleich haben wir noch ein wenig SciFi mit „Altered Carbon“ (Trailer), einer Noir Detektivgeschichte in einem Zukunftsszenario auf Grundlage einer Buchreihe, die für Netflix optisch sehr ansprechend umgesetzt wurde.

Nebenbei reden wir noch ein bisschen über Alex, Inc. und die Neuauflage von Roseanne. Wir bleiben in allen Diskussionen weitesgehend spoilerfrei, aber wie immer gilt: Wenn Ihr absolut nichts wissen wollt vorher, schaut die empfohlenen Serien bevor Ihr uns hört.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:03:10 – Wild Wild Country
00:17:04 – Feud
00:42:07 – Alex, Inc.
00:51:09 – Altered Carbon
01:04:28 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E041 – „4 Little Handmaids“

Die Winterpause ist vorbei, wir haben Gesprächsbedarf in Punkto Serien. Nicht nur haben wir über die Feiertage ein paar Serien nachgeholt, die übers letzte Jahr liegengeblieben sind, wir haben auch mit McMafia (Trailer) gleich im neuen Jahr einen Anwärter auf den Titel „Dümmster Serientitel des Jahres“. Trotzdem verbirgt sich dahinter eine spannende Geschichte über organisierte Kriminalität im Zeitalter der Globalisierung.

Ebenso spannend und düster erzählt „The Handmaid’s Tale“ (Trailer) die Geschichte einer Magd in einer dystopischen Zukunft, in der die USA sich in eine totalitäre, christlich fundamentale Gesellschaft verwandelt haben. Ähnlichkeiten mit realen Präsidenten sind rein zufällig und unbeabsichtigt.

Zur Auflockerung machen wir mit „Big Little Lies“ (Trailer) einen Ausflug in die Idylle der Suburbs von Kalifornien, wo absolut nichts schiefgehen kann, alle fröhlich und nett zueinander sind und mit Sicherheit kein Mord die Stimmung trübt.

Nachdem wir mit organisierter Kriminalität angefangen haben, beenden wir diese Folge auch mit eben dieser und besprechen die deutsche Produktion „4 Blocks“ (Trailer), die Geschichte einer libanesischen Mafia-Familie in Berlin Neukölln.

Vorsicht vor Spoilern in der Diskussion über „The Handmaid’s Tale“ und „4 Blocks“ – der Rest ist spoilerfrei.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:03:00 – McMafia
00:14:28 – The Handmaid’s Tale (Spoiler)
00:45:03 – Big Little Lies
01:08:53 – 4 Blocks (Spoiler)
01:34:28 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E040 – „Gotta have strange punishment“

Mit der Völlerei und dem Müßiggang über die Weihnachtstage am Horizont, haben wir noch ein paar Serien für Euch, die mindestens einen Blick wert sind.

Robert hat es nun endlich mal geschafft, „Stranger Things“ (Trailer) zu schauen, so dass wir endlich ausführlich darüber reden können. Solltet Ihr einer der fünf Leute auf diesem Planeten sein, die „Stranger Things“ noch nicht gesehen haben, seid gewarnt: Spoiler en masse!

Claire und Kathi haben beide „She’s gotta have it“ (Trailer) gesehen, sie Serienumsetzung von Spike Lee’s gleichnamigen Film von 1986. Die Geschichte von Nola Darling, einer Künstlerin aus New York über Beziehungen, Emanzipation, Gentrifizierung und allen anderen großen und kleinen Problemen hat es ihnen angetan und eventuell ist „She’s gotta have it“ auf der einen oder anderen Top-3 Liste für 2017 gelandet.

Nicht unbedingt Top-3 Listen Material, aber solides Handwerk ist Marvel’s neuester Beitrag zu ihrem Netflix Serien-Universum: The Punisher (Trailer). Kathi und Robert haben es beide gesehen und sind ein wenig hoffnungsvoller gestimmt, was Marvel’s Serien auf Netflix angeht nach den zuletzt doch sehr enttäuschenden Versuchen.

Nebenbei blicken wir ein bisschen zurück auf das Serienjahr und versuchen mal vorsichtig einen Ausblick auf das, was wir uns für 2018 wünschen.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:54 – Serienjahr 2017
00:16:04 – She’s gotta have it (inkl. leichter Spoiler)
00:43:30 – Marvel’s The Punisher (inkl. Spoiler)
01:01:30 – Stranger Things (inkl. Spoiler)
01:46:08 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E039 – „Discover the Mindhunter“

Nachdem uns unser Krankenlager in den vergangenen Wochen im Griff hatte, sind wir mit jeder Menge neuem Serienfutter nun endlich mal wieder zusammengekommen und reden über eine Menge neuer und alter Serien, die uns mehr oder weniger gefesselt haben in den letzten Wochen.

Mit dabei sind diesmal u.a. „Mindhunter“ (Trailer), eine Serie über die Anfänge des Profilings im FBI, die Claire und Kathi mit einiger Begeisterung gesehen haben.

Auch „The Deuce“ (Trailer), die Geschichte der Porno-Industrie im New York der 70er Jahre trug zur allgemeinen Begeisterung bei, ganz im Gegenteil zur neuen Star Trek Serie „Star Trek: Discovery“ (Trailer), über die vor allem Robert viel zu sagen hat – nicht alles positiv.

Anmerkung zur Diskussion um Star Trek: Wir spoilern die ersten 8 Episoden relativ hemmungslos. Auch hatten wir bis zum Aufnahmetermin dieser Folge genau diese ersten 8 Episoden gesehen. Einiges davon wurde von der mittlerweile verfügbaren 9. Epsiode überholt und ist nicht mehr aktuell. Da lag der Teufel in den Veröffentlichungszyklen unseres Podcasts und von Star Trek. Seht es uns nach, wenn wir über Dinge reden, die in der neunten Folge entweder bestätigt und widerlegt wurden – wir werden nach Abschluß der Staffel im Januar sicher nochmal ein paar Worte dazu verlieren.

Und natürlich kann man nicht über Star Trek: Discovery reden, ohne auch über The Orville (Trailer) gesprochen zu haben. Dies tun wir dann auch kurz vor Ende noch bevor wir Euch in den dunklen Herbst wieder vor die flimmernden Fernseher entlassen.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:06:48 – Prolog (Was haben wir geschaut?)
00:37:10 – Mindhunter
00:54:03 – The Deuce
01:09:37 – Star Trek: Discovery (Inkl. Spoiler)
01:46:33 – The Orville
01:52:30 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E038 – „Glowing Dick“

Nach einiger Zeit sind wir mit ausreichend Serienfutter wieder an den Mikros. Die Streaming-Dienste haben uns in unseren Hauptblöcken diesmal wieder fest im Griff. Davor gehen wir unsere Sommer-Serien durch und bereden kurz jeweils die folgenden Produktionen:

Um den SEO Titel dieser Folge zu rechtfertigen, haben wir endliche die Zeit gefunden, über unsere Lieblings-Serie 2ß17 zu reden: „GLOW“ (Trailer). Die Netflix Serie um die „Gorgeous Ladies of Wrestling“ hat uns allen fantastisch gefallen und wir schwärmen länglich über alles rund um GLOW.

Kathi und Claire haben parallel noch „I love Dick“ (Trailer) geschaut, die Amazon Prime Umsetzung des gleichnamigen Buchs von Chris Kraus.

Beide Serien, „GLOW“ und „I love Dick“, besprechen wir am Anfang der jeweiligen Blöcke spoilerfrei und allgemein. Bevor wir in spoilerdurchtränkte Besprechungen abrutschen, kündigen wir jeweils an, wenn wir über mehr Inhalte reden. Die Anfänge kann sich also jeder anhören.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:03:07 – Prolog (Was haben wir geschaut?)
00:38:09 – GLOW (Spoiler!)
01:18:43 – I Love Dick (Spoiler!)
01:52:32 – Epilog

Viel Spaß.

Hier noch das in der Diskussion um GLOW erwähnte Video: Wrestling isn’t Wrestling

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E037 – „Krimi für die Mimi“

Genug der guten Laune. Kathis Hausaufgaben sind fällig – Krimis bis der Arzt kommt. Alle sehr BBC-lastig und eher auf der düsteren Seite.

Während Claire sich River angeschaut hat, hat sich Robert an der ersten Staffel Happy Valley erfreut.

Kathi selber hat sich die dritte Staffel von Broadchurch angesehen. Alle drei besprechen wir relativ spoilerfrei.

Drumherum versuchen wir noch ein paar der typischen Tropes und Klischees aus Krimis aufzuarbeiten, überlegen warum uns der Tator zumindest zu 2/3 so gar nicht reizt und was zur Hölle eigentlich Kommissar Rex sollte.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:02:37 – Tatort, ja oder nein
00:31:32 – River
00:46:52 – Happy Valley
01:14:57 – Broadchurch
01:24:24 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E036 – „Lost and Found“

Nachdem diese Folge beinahe in Untiefen des digitalen Datenschlundes verschwunden war, konnten wir sie doch noch retten und mit einiger Verspätung veröffentlichen.

Diesmal müssen wir uns ein wenig aufregen, denn Claire und Robert haben, mit mehr oder weniger Erfolg, You Are Wanted gesehen – eine der schlimmsten Serien der letzten Zeit. Warum könnt Ihr in einer etwas länglichen Rant-Session nachhören. Eingebettet ist diese in angenehmere Besprechungen von Riverdale und 13 Reasons Why, zwei „Teenie“ Serien, die Kathi gesehen hat.

Claire hat die letzte Staffel Girls gesehen und brauche zum Ausgleich dann Fleabag. Gleichzeitig freut sie sich über das Spin-Off zu The Good Wife: The Good Fight.

Bis auf Girls sind wir relativ spoilerfrei – falls wir das Gefühl haben, dass wir zu spoilerig werden, sagen wir das in der Folge selber.

Hier die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:56 – Riverdale
00:15:24 – 13 Reasons Why
00:35:27 – Fleabag
00:41:30 – Girls
00:55:16 – The Good Fight
01:07:13 – You Are Wanted
01:27:33 – Travelers
01:38:20 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E035 – „Goliath’s Atlanta Affair“

Für die erste Folge des neuen Jahres durchbrechen wir unser „normales“ Format ein wenig und sprechen etwas über 2h über einen bunten Strauß verschiedenster Serien, die uns in den letzten Wochen begleitet haben. Insbesondere Atlanta, die Claire und Kathi geschaut haben, kam dabei via Twitter-Vorschlag zu uns – eine Praxis, die wir gerne ausgebaut sehen wollen.

Neben zwei Nachträgen zur letzten Folge und abschließenden Gedanken zu Westworld und Gilmore Girls, reden wir diesmal über Mozart in the Jungle, von der Amazon gerade die dritte Staffel veröffentlicht hat. Claire hat sich an Black Mirror gewagt und hat mit einem rundheraus wohligen Gefühl dann auf Sweet/Vicious umgeschaltet, während Robert sich A Series of Unfortunate Events auf Netflix angeschaut hat.

Claire empfiehlt The Affair, eine Golden Globe ausgezeichnete Drama Serie, deren dritte Staffel gerade läuft.

Robert empfiehlt die Amazon Prime Serie Goliath gesehen, eine Anwalt-Thriller Serie, die hochklassig besetzt ist und eine ordentlich spannende Geschichte erzählt.

Kathi und Claire empfehlen Atlanta, einer semi-autobiografischen Serie von und mit Donald Glover.

Zum Abschluß warnt Robert noch eindringlich vor Shooter, der Serienumsetzung des gleichnamigen Films. Hände weg!

Für alle besprochenen Serien gelten leichte Spoilerwarnungen.

Hier die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:57 – Nachwasch zur letzten Folge
00:30:24 – Mozart in the Jungle
00:44:52 – Black MIrror
01:00:40 – Sweet/Vicious
01:07:51 – A Series of Unfortunate Events
01:13:10 – The Affair
01:25:12 – Goliath
01:38:29 – Atlanta
01:59:33 – Epilog und Shooter Rant

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.