E069 – Zufluchtsserien

Nach langer langer Abwesenheit, bedingt durch persönliche und internationale Rückschläge, die uns für eine Weile das Seriengucken vergällt haben, haben wir uns nun endlich wieder zusammengefunden. Aus denselben Gründen wollen wir diese Folge den Serien widmen, die uns in den zurückliegenden Wochen und Monaten über etliche Gräben getragen haben, die uns abgelenkt haben von einigen Scheißigkeiten und narrative Zuflucht geboten haben, wo die Realität wenig Optimismus bot.

Dazu zählt nochmal ein Rückblick auf Superstore (Trailer), was wir nun alle komplett gesehen haben und trotz einiger Schwächen alle ziemlich dufte fanden.

Claire hat Euphoria (Trailer) gesehen und bringt uns nicht nur die Serie an sich sondern auch den Soundtrack näher.

Kathi bringt uns ebenfalls eine „Coming of Age“ Serie mit, die ihr Herz auf Netflix gewonnen hat: Heartstopper (Trailer), eine Romanumsetzung aus dem Vereinigten Königreich.

Robert hat noch eine Ladung Trash TV im Gepäck, was man wunderbar schauen und hassen kann: The Ultimatum (Trailer), eine unglaublich schlechte „Doku-Drama“ Serie von den Machern von Love is Blind. Perfekt geeignet, um es fünf Minuten nach dem Angucken wieder vergessen zu haben.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:23:57 – Superstore
00:48:38 – Kurzes Meta Intermezzo
00:55:04 – Euphoria
01:20:46 – Heartstopper
01:36:15 – The Wonder Years
01:42:34 – The Ultimatum & Epilog

Viel Spaß.

Wir sind auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

E054 – The (first) one from the Homeoffice

Es ist ein bisschen Zeit vergangen, seit wir uns das letzte Mal gehört haben – auch wenn Claire und Kathi das nicht wahrhaben wollten. Aber es sei ihnen verziehen, denn wir haben wahrlich gerade andere Dinge im Kopf. Die COVID-19 Pandemie hat die Welt fest im Griff. Um uns und Euch ein bisschen abzulenken, haben wir unsere Produktion auf drei Standorte ausgeweitet und besprechen mal wieder länglich jede Menge Serien, die sich in den letzten Monaten angesammelt haben.

Wir arbeiten noch an der Soundqualität – im ersten Versuch war es noch alles sehr haklig und klingt teilweise wie zu guten alten Telefonzellen-Zeiten. Das wird hoffentlich noch besser. Zur Sache:

Robert hat Sick Note (Trailer) und The Neighbor (Trailer) auf Netflix geschaut, zwei kleine Snack-Serien, die niemandem weh tun und genug Spaß machen.

Aus der Kategorie „nicht weh tun“ haben auch Claire mit AJ and the Queen (Trailer) und Kathi mit Love is Blind (Trailer) zwei Alternativ Programme dabei, die Euch eventuell ein bisschen die Zeit vertreiben können.

Nicht ganz so einfach zu verdauen ist The Outsider (Trailer) – eine Stephen King Krimi-Verfilmung der düsteren und unheimlichen Art (natürlich).

Zum Ende hin muss sich Robert noch ne ganze Weile seinen Frust über Star Trek: Picard (Trailer) von der Seele reden. Und da hat sich viel angesammelt.

Damit Ihr all das, wenn Ihr wollt, während des Lockdowns ungestört genießen könnt, reden wir über all das natürlich spoilerfrei. Versucht Euch ein bisschen abzulenken, haltet Abstand zu Euren Mitmenschen und bleibt bitte alle gesund, ok?

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:08:33 – Sick Note
00:13:50 – The Neighbor
00:18:27 – AJ and the Queen
00:21:52 – Love is Blind
00:43:46 – The Outsider
00:59:54 – Star Trek: Picard
01:32:38 – Epilog

Viel Spaß.

Wir sind ab sofort auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.