E062 – Mrs. Christmas Gambit

Dieses Jahr, noch mehr als in allen anderen Jahren, werden wir zu Weihnachten größtenteils in hoffentlich kleinen Familienkreisen auf der Couch sitzen, drin bleiben und uns die Zeit mit Puzzles, Filmen und Serien vertreiben. Zumindest bei Letzterem wollen wir ein wenig helfen und Euch mit ein paar von uns auserkorenen Tipps Eure Playlists und Queues erweitern. Warum wir diese Tips ausgewählt haben, hört Ihr in der Folge, hier aber die Liste inkl. den Stream- und Empfangsmöglichkeiten in Deutschland (wo möglich mit Direktlink):

Claire empfiehlt

Kathi empfiehlt

Robert empfiehlt

Neben diesen Perlen haben wir noch Besprechungen für Mrs. America (Trailer), Dash & Lily (Trailer) und natürlich The Queen’s Gambit (Trailer) für Euch im Gepäch, die zumindest zu zwei Drittel auch Empfehlungen für die Weihnachts-Couch sind.

The Queen’s Gambit konnten wir nicht völlig spoilerfrei besprechen, wenn Ihr also zu den drei Menschen auf diesem Planeten gehört, die die Serie noch nicht gesehen haben, seid gewarnt. Den erwähnten Schachpodcast Schachgeflüster findet Ihr unter https://schachgefluester.de/.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:02:36 – Weihnachtstipps Runde 1
00:21:21 – Mrs. America
00:40:05 – Weihnachtstipps Runde 2
00:52:15 – The Queen’s Gambit (Spoiler!)
01:42:24 – Dash & Lily
01:54:33 – Weihnachtstipps Runde 3
02:08:05 – Epilog

Viel Spaß.

Wir sind ab sofort auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

E061 – Ratched Cheers in Paris

Während wir in der echten Welt mit großen Schritten in die zweite Corona Welle laufen, haben wir eine bunte Mischung aus Geschichten mitgebracht, die uns vom allgemeinen Weltgeschehen ablenken sollen.

Claire hat das Memo mit dem „von der echten Welt ablenken“ nicht bekommen und hat uns mit Deaf U (Trailer) und Cheer (Trailer) zwei Dokus über die echte Welt mitgebracht und zu allem Überfluß auch noch die erste Serie, die während der Pandemie über die Pandemie gedreht wurde: Social Distance (Trailer).

Robert hat das mit der Flucht aus der Realität da schon ernster genommen und hat, im ewigen Kampf gegen den Netflix Algorithmus, Emily in Paris geschaut (Trailer) – den kompletten Gegenentwurf zur Realität. Die derzeitigen Reisebeschränkungen kann man derzeit auf AppleTV+ mit Hilfe von The Long Way Up (Trailer) ganz gut ersetzen und für ein nachträgliches Halloween-Gruseln soll The Haunting of Bly Manor (Trailer) sorgen – erstes fand Robert super, letzteres nur so naja.

Zum Ende haben wir noch alle drei dieselbe Serie geschaut: Ratched (Trailer), eine Serie, die Wes Anderson auf Crack nicht besser hätte in Szene setzen können. Wir bereden voller Spoiler(!!) alles, was uns an der ersten Staffel zu der Figur aus „Einer flog über das Kuckucksnest“ gefallen hat und was nicht.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:03:34 – Claire hat Teenager Dokus gesehen
00:34:12 – Social Distance
00:51:49 – Emily in Paris
01:04:36 – The Long Way Up
01:23:33 – The Haunting of Bly Manor
01:34:22 – Ratched (Spoilers!!)
02:16:34 – Epilog

Viel Spaß.

Wir sind ab sofort auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

E060 – Expanding Prodigal Bounty Hunters

Nach acht Jahren hat es unsere kleine Samstagsabend-Show zu ihrer 60. Sendung geschafft. Generalstabsmäßig geplant fielen mit dieser Sendung auf den Tag genau unser achter Geburtstag, unsere 60. Sendung und eine neue Aufnahme zusammen. Vielen Dank an alle alten und neuen Zuhörer, die uns regelmäßig dabei zuhören, wie wir mehr oder weniger enthusiastisch über Fernsehserien reden.

Neben all dem Kuchen und Konfetti zur Feier des Tages haben wir aber natürlich auch noch ein paar Serien für Euch dabei. Kathi hat auf Anraten von vielen lieben Leuten auf Social Media endlich The Expanse (Trailer) geschaut und freut sich zusammen mit Robert über gute ehrliche Sci-Fi.

Claire ist dank dem Netflix Algorithmus in ein Loch aus Teenie-Serien gefallen – namentlich Teenage Bounty Hunters (Trailer), Blood & Water (Trailer) und Trinkets (Trailer). Alle mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Außerdem hat Claire noch einen kleinen Abstecher in die Welt der Comedy Clubs der 50er Jahre im Gepäck: The Marvelous Mrs. Maisel (Trailer).

Zum Abschluß hat Robert mit Prodigal Son (Trailer) noch eine Krimi-Serie im Gepäck, die sich zumindest in der ersten Hälfte der 20 Episoden langen Staffel interessant und spannend anlässt.

The Expanse und Prodigal Son besprechen wir nicht ganz spoilerfrei – vor allem für The Expanse gelten ab einem Punkt in der Diskussion heftige Spoilerwarnungen. Wir erinnern aber regelmäßig daran.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:23:03 – The Expanse (Spoiler!)
00:55:28 – Claire guckt Teenie Serien
01:23:57 – The Marvelous Mrs. Maisel
01:35:48 – Prodigal Son (Spoiler!)
01:55:18 – Epilog

Viel Spaß.

Wir sind ab sofort auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

E053 – „Please like Dolly Parton’s Witcher“

Bevor 2019 uns verlässt, haben wir noch eine kleine Sendung für Euch. Wir müssen so ein bisschen das zurückliegende Jahr Revue passieren lassen, aufs kommende Jahr blicken und ein paar aktuelle Empfehlungen aussprechen.

Im Rahmen unseres Rückblicks gehen wir, neben einer Menge Serien, die wir mehr oder weniger kurz erwähnen (schaut in die Tags der Sendung), etwas länger auf Living with yourself (Trailer), Pose (Trailer) und The Crown (Trailer Season 3) ein.

Robert hat zwei „The“ Serien mitgebracht: The Witcher (Trailer) und The Mandalorian (Trailer) – zwei Serien, die er vollen Herzens empfehlen kann.

Ebenfalls aus vollem Herzen empfehlen können Claire und Kathi Please like me (Trailer), eine australische Serie über einen Mitzwanziger, der sich und seinen Platz im Leben finden muss.

Eine Herzensangelegenheit ganz anderer Natur hat sich Claire angeschaut nachdem sie vom Podcast „Dolly Parton’s America“ inspiriert wurde. Mit Dolly Parton’s Heartstrings (Trailer) hat Netflix die passende Anthology Serie im Programm, die in acht Folgen acht Geschichten präsentiert, die jeweils durch einen Song von Dolly Parton inspiriert wurde.

Wie es sich zur Weihnachtszeit gehört, besprechen wir alles diesmal komplett spoilerfrei.

Hier wie immer die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:46 – Rück- und Ausblick
00:39:50 – The Witcher
00:55:33 – The Mandalorian
01:03:09 – Please like me
01:13:30 – Dolly Partons Heartstrings
01:32:38 – Epilog

Viel Spaß.

Wir sind ab sofort auch auf Spotify zu hören: zwanzichfuffzehn auf Spotify.

P.S.: Unsere vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

E027 – „Making a Murderer“

Nach den Weihnachtsferien haben wir erstmal genug von der Gemütlichkeit des Festes und starten in das neue Jahr mit einer verstörenden Dokumentation – auf vielen Ebenen. Netflix‘ „Making a Murderer“ (Trailer) erzählt die Geschichte von Steven Avery, einem Mann, der nach 18 Jahren unschuldiger Inhaftierung zwei Jahre nach seiner Entlassung einer erneuten Anklage gegenübersteht.

Die Serie erzählt in 10 Folgen die Geschichte dieses Prozesses, mit Hintergründen zu der vorherigen Verurteilung und den Umständen der aktuellen Anklage. Dabei werden offensichtliche und absichtliche Verfehlungen der Polizei während der Ermittlungen in eine dramatische Erzählung verpackt, die uns auf verschiedenen Ebenen gepackt und doch auch gestört hat. Warum, erklären wir u.a. in Parallelen zur Podcast-Serie Serial, die bei ähnlicher Prämisse ihren Fall doch so anders (besser?) aufzieht.

All das und unsere persönlichen Erlebnisse mit „Making a Murderer“ besprechen wir in dieser Folge – zusätzlich zu einem kurzen Rückblick auf Claires Buffy Erfahrungen und einem kleinen Ausblick, was in nächster Zeit an neuen Serien in unseren Fokus rücken könnte.

Hier die Timecodes der einzelnen Abschnitte:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:01:54 – Was haben wir über Weihnachten geschafft?
00:05:27 – Kurzer Ausflug zu Buffy
00:15:29 – Was läuft Neues?
00:36:17 – Making a Murderer
01:45:34 – Epilog

Viel Spaß.