zwanzichfuffzehn E033 – „Easy Luke Maintenance“

Wir sind frisch in die Herbstzeit gestartet mit einem Haufen neuer Serien. Leider mussten wir für diese Folge auf Kathi verzichten, die momentan an ihrem eigenen Spin-Off arbeitet. Dafür haben wir Gero mal wieder mit an Bord geholt und besprechen einen Strauß neuer Serien mit ihm.

Zunächst sind da die gerade frisch gestarteten The Good Place, Berlin Station und Designated Survivor, die wir kurz besprechen und ggf. in späteren Folgen nochmal aufgreifen werden. Die Diskussion über Westworld wollen wir mit Kathi führen, daher reißen wir Westworld hier nur kurz an.

Claire hat zwei „Ensemble Cast“ Produktionen gesehen: High Maintenance und Easy. Beide kommen mit dem typischen „Ensemble Cast“ Charme mit allen Vor- und Nachteilen doch nur eine von beiden hat es geschafft, uns positiv zu beeindrucken.

Die zweite Netflix Produktion (neben Easy), die wir ausführlich besprechen, ist natürlich Luke Cage – der vorletzte neue Marvel Superheld. Mit durchaus gemischten Gefühlen bereden wir die Höhen und Tiefen, die wir in dieser Serie sehen. Wie immer gilt für unsere ausführlicheren Besprechungen erhöhte Spoilergefahr.

Hier die Sprungmarken zu den einzelnen Abschnitten:

00:00:00 – Intro & Begrüßung
00:06:05 – Überblick
00:08:30 – The Good Place
00:15:07 – Berlin Station
00:23:37 – Designated Survivor
00:31:20 – High Maintenance
00:51:25 – Easy
01:10:22 – Luke Cage (Spoiler!)
01:41:57 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E023 – „Wet Hot Deutschland 83“

Frisch aus dem Urlaub zurück und ausgeruht haben wir zwei neue Serien für Euch im Gepäck. Eine davon wird im Herbst auf RTL zu sehen sein; die andere ist gerade frisch auf Netflix zu finden.

Und ja, Ihr habt Euch nicht verlesen – wir besprechen eine RTL Serie. Mit „Deutschland 83“ hat RTL eine qualitativ hochwertige Serie produziert, die vieles auf dem deutschen Fernsehmarkt in den Schatten stellt.

Da wir aber natürlich trotzdem meckern müssen, das aber nicht ohne Spoiler können, haben wir einen expliziten Spoilerblock eingefügt. Ihr könnt bedenkenlos bis zur Sprungmarke „Deutschland 83 Spoiler Anfang“ hören, solltet dann aber rasch bis zur Sprungmarke „Deutschland 83 Spoiler Ende“ springen, falls Ihr die acht Folgen noch nicht bis zum Ende geschaut habt, was wir Euch dringend ans Herz legen würden.

„Wet Hot American Summer“ war unsere Sommerferien-Serie. Die Prequel-Serie zum gleichnamigen Film ist derzeit auf Netflix zu sehen und, soviel sei verraten, hat uns sehr viel Freude bereitet. Robert fand das umso überraschender, da er den Film eher schlecht fand, Claire war von beiden begeistert. Auch hier spoilern wir in der Diskussion ein bisschen – so richtig kann man diese Serie aber nicht spoilern, so dass wir es für relativ harmlos halten. Wir verraten auch keine wichtigen Story-Elemente, denn die gibt es nicht.

Bitte entschuldigt die zwei bis drei kurzen Technikaussetzer, die zu einem ganz kurzen Knarzen in der Aufnahme führen – eines unserer Headsets stirbt gerade den langsamen Tod und muss dringend ersetzt werden.

Hier die Sprungmarken für die einzelnen Themenbereiche:

00:00:27 – Begrüßung
00:17:07 – Deutschland 83
00:34:11 – Deutschland 83 Spoiler Anfang
00:55:22 – Deutschland 83 Spoiler Ende
00:59:05 – Wet Hot American Summer
01:30:15 – Epilog

Viel Spaß.