zwanzichfuffzehn E029 – Crime & Love

Nach der Enttäuschung vom letzten Mal, sind wir alle ein wenig in uns gegangen und haben gemerkt, dass es eigentlich gar nicht so schlecht ist, wie wir dachten. Robert hat eine neue „Guilty Pleasure“-Serie in Lucifer gefunden, Claire & Kathi haben sich mit Mord und Totschlag beschäftigt und wir alle zusammen wissen nicht so richtig was mit den neuen Netflix Serien „Love“ und „Flaked“ anzufangen.

Wieso, weshalb, warum und das übliche Futter drumherum besprechen wir diesmal in einer Folge, die Euch eigentlich schon vor gut einer Woche erreichen sollte, aber aus verschiedenen Gründen viel zu spät den Weg aus den Untiefen der Technik ins Internet fand.

Hier die Timecodes der einzelnen Abschnitte – beim Schneiden ist der Timecode des Spoilerblock-Endes ein wenig durcheinandergekommen. In der Datei ist der Spoilerblock = Verabschiedung obwohl dann noch ein paar Minuten bis zur wirklichen Verabschiedung kommen. Falls Ihr als bis zum Ende des Spoilerblocks skippen wollt, einfach zur „Verabschiedung“ skippen:

00:00:00 – Intro
00:00:31 – Begrüßung
00:02:00 – Errata
00:11:58 – The Jinx
00:29:48 – American Crime
00:41:03 – American Crime Story
00:56:10 – Baskets
01:13:52 – Love
01:33:12 – Flaked
01:45:28 – Flaked Spoilerblock Start
01:51:02 – Flaked Spoilerblock Ende
01:57:14 – Epilog

Viel Spaß.

P.S.: Unsere nun wieder vorbildlich gepflegte Facebookseite findet Ihr übrigens hier https://www.facebook.com/zwanzichfuffzehn.

zwanzichfuffzehn E010 – „The Doctor’s Girls“ (Doctor Who S07E06 „The Bells of Saint John“, Girls)

Nach etwas längerer Pause sind wir pünktlich zum Neustart von Dr. Who zurück an den Mikros.

Anne, Philipp und Robert haben Episode sechs der siebten Staffel Dr. Who gesehen und haben Redebedarf über die Folge an sich, die kommende Jubiläumsfolge und jede Menge Dr. Who Kram allgemein. Anne und Philipp versuchen sich danach daran, Robert von Girls zu überzeugen und erzählen von den reizvollen Abschreckungen dieser Serie.

Am Anfang machen wir den üblichen Rundumschlag mit einem Mix aus den Dingen, die wir geguckt haben in letzter Zeit und News, die wir erwähnenswert fanden.

Die Timecodes unserer Hauptthemenblöcke:

00:00:00 – Begrüßung und Einleitung
00:32:25 – Dr. Who Jubiläumsdiskussion
00:46:40 – Dr. Who S07E06 „The Bells of Saint John“
01:16:35 – Girls

Wir schaffen es diesmal sogar alles spoilerfrei zu besprechen, der große Spoilerfinger kann diesmal unten bleiben.

Viel Spaß!

zwanzichfuffzehn E005 – „Downton Louie“ (Downton Abbey, Louie)

Anne, Philipp, Gero und Robert sitzen auf der Couch und reden wieder mal übers Fernsehen.

Diesmal freuen wir uns auf die Doctor Who Weihnachtsfolge, deren Vorschau wir genossen haben (MOFFAT!!!). Gleichzeitig gibt es traurige Neuigkeiten für „Last Resort“, was wir in Episode 3 unseres Podcasts besprochen haben. Es wurde vorzeitig abgesetzt und wird nach seinen 13 produzierten Folgen nicht mehr auf die Bildschirme zurückkehren. Wo Schatten ist, ist jedoch auch Licht und in das Bedauern über Last Resort mischt sich die Freude über neue Folgen von „A Touch of Cloth“ und „Luther“, die ebenfalls kürzlich angekündigt wurden.

Anne hat uns für diese Episode „Downton Abbey“ mitgebracht, was sie kürzlich für sich entdeckt hat und, unterstützt von Philipp, den beiden Ignoranten Gero und Robert vorstellt. Englischer Landadel, Bedienstete und die Geschichte einer englischen Adelsfamilie gemischt mit der Geschichte im frühen 20. Jahrhundert – what’s not to like?

Als Kontrastprogramm bringt Gero „Louie“ ins Rennen, eine amerikanische Serie über, von und mit Louis C.K., den momentan größten Stand-Up Comedian der USA. Aus der Serienbesprechung wird relativ schnell eine rege Diskussion über Stand-Up Comedy an sich, wie weit Comedy und Satire gehen darf, guten und schlechten Geschmack und die Grenzen desselben.

Viel Spaß.